• Header exxsens Developer Blog
Im exxsens Developer Blog stellen wir Ihnen Tipps & Tricks aus verschiedenen Bereichen der Entwicklung und der SAP-Basis vor. Diese reichen von klassischen ABAP-Themen, über WebDynpro und Berechtigungen bis zu SAP Solution Manager Themen. Gerne stehen Ihnen die Autoren Marcel Schmiechen (Entwicklung, Berechtigungen und Performance) und Marc Ehrler (SAP-Basis und Solution Manager) für Fragen oder Anregungen unter  blog@exxsens.de zur Verfügung.

Erweitern eines Standard Infotyps im SAP HCM

Einen Infotypen im SAP HCM um kundeneigene Felder zu erweitern ist denkbar einfach. Dies soll in diesem Beitrag an einem ganz einfachen Beispiel gezeigt werden. 

Die SAP hat für die Erstellung von Infotypen und der Erweiterung von Infotypen die Transaktion PM01 als zentralen Startpunkt für diese Tätigkeiten zur Verfügung gestellt. 

Weiterlesen

ABAP in Eclipse - Dark Theme

Eine schöne Möglichkeit in ABAP in Eclipse ist die Verwendung des Dark Themes. Dies finde ich für die Entwicklung deutlich angenehmer als z.B. den weißen Hintergrund in Eclipse oder in der SE80 im SAP System.

Weiterlesen
Markiert in:

HCM-Infotypen per Funktionsbaustein lesen und weitere Funktionsbausteine

Viele Reports im HCM die Mitarbeiterdaten auswerten basieren auf den logischen Datenbanken PNP bzw. PNPCE. Es ist jedoch immer wieder notwendig Infotypen manuell zu lesen. Von der SAP wurde hierfür der Funktionsbaustein HR_READ_INFOTYPE zur Verfügung gestellt. Die Verwendung dieses Funktionsbausteins hat den Vorteil, dass hier auch schon die Berechtigungsprüfungen enthalten sind. Das folgende Coding-Bespiel liest den Infotypen 0001 zur Personalnummer 50814 aus. Anschließend haben Sie die einzelnen Infotypdatensätze in der internen Tabelle lt_p0001 zur Verfügung.

Weiterlesen

Datei-Upload vom Front-End auf den Application Server

Mit der Transaktion CG3Z haben Sie die Möglichkeit eine Datei von Ihrem lokalen Front-End auf den SAP Application Server hochzuladen. Nach Eingabe der Transaktion öffnet sich das folgende PopUp in dem Sie die Pfade und Dateiangaben vornehmen können. ​Die Transaktion stammt aus dem Modul EH&S und steht somit bei ERP-Installationen zur Verfügung.

Weiterlesen

Helga hatte...

... wohl noch keine Zeit :-)

Weiterlesen
Markiert in:

Eingabeprüfungen bei nicht entkoppelten Infotypen im HCM durchführen

Für Eingabeprüfungen bei nicht entkoppelten Infotypen im HCM steht Ihnen das BAdI HRPAD00INFTY zur Verfügung. Im folgenden Beispiel möchte ich Ihnen die Implementierung dieses BAdIs demonstrieren.

Weiterlesen

ABAP in Eclipse - Blockmarkierungen

Wer es aus der ABAP Workbench gewohnt ist, durch halten der Alt-Taste anschließend eine Blockmarkierung im Text vornehmen zu können, wird diese Möglichkeit zunächst in ABAP für Eclipse vermissen.

Weiterlesen
Markiert in:

Generische Methode um eine E-Mail zu versenden

Es gibt immer wieder aus unterschiedlichsten Bereiche die Anforderungen E-Mail zu versenden. Oft wird diese Funktion von jedem Projekt/ Team neu implementiert. Das folgende Coding bietet eine generische Methode für den Versand von E-Mails aus dem SAP-System an. Es bietet sich an eine solche Methode zentral zur Verfügung zu stellen. Hier sollte dann die Absender E-Mail noch als Importing-Parameter übergeben werden können.

Weiterlesen

Verwendung der SQL Console in ABAP für Eclipse

Ein wirkliches Key-Feature von ABAP in Eclipse ist für mich die SQL Console. Die SQL Console lässt sich wie in der folgenden Abbildung zu sehen über den Rechtsklick auf das Projekt im Kontext-Menü anzeigen.

Weiterlesen
Markiert in:

ABAP in Eclipse - Entwicklungsobjekt öffnen

Die Navigation zu den einzelnen Entwicklungsobjekten unterscheidet sich bei der Nutzung des SAP GUI's zu ABAP in Eclipse deutlich. Während man im SAP GUI durch die verschiedenen Entwicklungswerkzeuge (SE11, SE37, SE38, ...) oder über die SE80 zu den einzelnen Entwicklungsobjekten navigiert ist, scheint durch den Projektexplorer in Eclipse vorgegeben zu sein, immer über das Entwicklungspaket navigieren zu müssen.

Weiterlesen
Markiert in:

Empfehlen Sie uns weiter