By exxsens GmbH on Montag, 09. Mai 2016
Category: Developer Blog

Debugger-Skripting - Einführung Teil 1

Mit dem Debugger-Skripting besteht die Möglichkeit Aktionen im Debugger zu automatisieren und Informationen über die Laufzeitumgebung zu sammeln und zu analysieren. In dieser Reihe wollen wir Ihnen das Thema vorstellen. Das Debugger-Skripting finden Sie nach dem Start des Debuggers auf einer zusätzlichen Registerkarte.

Bei dem Skripting handelt es sich um ABAP-Code einer lokalen Klasse der während der Laufzeit ausgeführt wird. Diese lokale Klasse erbt seine Methoden von der Klasse cl_tpda_script_class_super. Das eigentliche Coding für das Skripting erfolgt im einfachsten Fall innerhalb der Methode script. Initial wird diese Methode mit dem folgenden Coding geladen:

​Wir wollen nun damit beginnen, dass wir ein bereits im System vorhandenes Skript laden und ausführen. Hierzu wählen wir im linken Teil des Bildschirms den Button Skript laden aus.

Anschließend öffnet sich ein PopUp auf dem der Übersichtsbutton auswählen.

Wir erhalten nun eine Übersicht mit im System hinterlegten Skripten. Als Beispiel wählen wir das Skript RSTPDA_SCRIPT_BP_SELECT_TAB aus. Dieses Skript öffnet nach dem Start ein PopUp-Fenster in dem wir die Datenbanktabellen angeben können, bei denen automatisch ein Breakpoint bei einem SELECT-Zugriff gesetzt werden soll.

Das folgende Coding wurde nun im Skripting-Fenster eingefügt und kann über den Button Skript starten ausgeführt werden.

​Nach dem Start wird das folgende PopUp-Fenster geöffnet und die Datenbanktabelle kann eingetragen werden.

Anschließend erfolgt beim SELECT auf die Datenbanktabelle automatisch ein Breakpoint.

Related Posts