Eigenes Nummernkreis-Objekt

Sofern Sie in Ihren eigenen Anwendungen eine eindeutige ID zur Identifikation eines Datensatzes oder eines Objektes erstellen möchten haben Sie die Möglichkeit dies über ein eigenes Nummernkreis-Objekt zu realisieren.

Legen Sie sich zuerst ein entsprechendes Nummernkreis-Objekt über die Transaktion SNUM an.

In unserem Beispiel basiert das Nummernkreis-Objekt auf der entsprechenden Domäne unseres Objektes

Nachdem Sie das Objekt angelegt haben, müssen Sie auf der Einstiegsseite der Transaktion SNUM nun noch ein entsprechendes Intervall für das Nummernkreis-Objekt anlegen

Wir legen hier Beispielhaft ein Intervall mit der ID 01 an, das über den kompletten Range-Bereich unseres Nummernkreis-Objektes reicht.

Wenn Sie nun im ABAP-Coding eine neue ID aus Ihrem Nummernkreis-Objekt benötigen verwenden Sie hierzu den Funktionsbaustein NUMBER_GET_NEXT.

CALL FUNCTION 'NUMBER_GET_NEXT'
    EXPORTING
      nr_range_nr             = '01'
      object                  = '/EXXSENS/I'
*     QUANTITY                = '1'
*     SUBOBJECT               = ' '
*     TOYEAR                  = '0000'
*     IGNORE_BUFFER           = ' '
    IMPORTING
      number                  = re_v_infid
*     QUANTITY                =
*     RETURNCODE              =
    EXCEPTIONS
      interval_not_found      = 1
      number_range_not_intern = 2
      object_not_found        = 3
      quantity_is_0           = 4
      quantity_is_not_1       = 5
      interval_overflow       = 6
      buffer_overflow         = 7
      OTHERS                  = 8.