By exxsens GmbH on Mittwoch, 02. September 2015
Category: Developer Blog

Eingabeprüfungen bei nicht entkoppelten Infotypen im HCM durchführen

Für Eingabeprüfungen bei nicht entkoppelten Infotypen im HCM steht Ihnen das BAdI HRPAD00INFTY zur Verfügung. Im folgenden Beispiel möchte ich Ihnen die Implementierung dieses BAdIs demonstrieren.

Starten Sie die Transaktion SE18 und wählen das BAdI aus. Wählen Sie dann im Menü Erweiterungsimplementierung und Anlegen.

Im folgenden PopUp vergeben Sie anschließend eine Bezeichnung für Ihre Implementierung. Ich empfehlen Ihnen hier den Infotypen in der Bezeichnung mit anzugeben. Für alle nicht entkoppelten Infotypen legen Sie hier entsprechende Implementierungen an und können diese so besser unterscheiden.

Wie in der folgenden Abbildung zu sehen ist stehen und 3 Interface-Methoden zur Verfügung. Für Eingabeprüfungen ist hier die Methode AFTER_INPUT zu verwenden.

​Hier ist nun ein Beispiel-Coding für die Implementierung des BAdI's für den Infotypen 0040. Da das BAdI für unterschiedliche Infotypen aufgerufen wird und keinen Filterwert besitzt, müssen Sie am Anfang Ihrer Implementierung selbst eine Abfrage auf den aktuellen Infotypen durchführen. In meinem Bespiel wird hier der Infotyp und der Subtyp abgefragt. Als nächsten Schritt müssen Sie die übergebene Struktur NEW_INNNN auf die entsprechende Infotypstruktur casten um auf die einzelnen Felder zugreifen zu können.

Wenn Sie die Implementierung korrekt vorgenommen haben, wird nun bei der Eingabe des Infotypen 0040 Subtyp 01 mit einer Anzahl von größer 1 für die Leihgabe eine Fehlermeldung ausgegeben.

Related Posts