Kundeneigene Attribute auf Ebene der Geschäftsprozesse

Sie wollen auf Ebene der Geschäftsprozesse in Ihrer Projektstruktur kundeneigene Attribute pflegen um diese für die Filterung der Struktur zu verwenden

Als Vorbereitung legen Sie ein entsprechendes Datenelement an sowie eine Struktur/ Datenbanktabelle mit entsprechender Wertehilfe für Ihr Attribut (sofern nicht schon vorhanden).

Wechseln Sie anschließend in die Transaktion SPRO und wählen die IMG-Aktivität SOLMAN_CUSTOMERATTRD.

Vergeben Sie in der Tabelle eine Bezeichnung (Key) sowie eine entsprechende Beschreibung für das Attribut und sichern anschließend Ihre Eingabe.

Markieren Sie anschließend den Eintrag und wechseln im View-Cluster zu den Attributeigenschaften. Wählen Sie hier die entsprechende Struktur/ Tabelle sowie das Feld und füllen Sie die Angabe über die Wertigkeit (soll nur 1 Wert gewählt werden können oder mehrere Werte) sowie die Angabe über die Sichtbarkeit des Attributs aus und sichern Ihre Eingaben.

Wählen Sie anschließend in der Transaktion SPRO die IMG-Aktivität SOLMAN_SABOTYPE2ATTR

Legen Sie hier einen neuen Eintrag PNOD – Projekt-und Lösungsknoten an.

Anschließend sichern Sie Ihre Eingaben und wechseln im Tree-View auf „Attribute zuordnen"

Legen Sie hier einen entsprechenden Eintrag für Ihr Attribut an und sichern die Eingaben.

Das Attribut steht Ihnen anschließend auf Ebene der Geschäftsprozesse zur Verfügung.