Kundeneigenen Infotypen im SAP HCM anlegen

Mit der Einführung von SAP HCM kommt schnell die Anforderung kundeneigene Infotypen anzulegen. Hierzu gibt es im SAP Standard die Transaktion PM01. Das Vorgehen zur Anlage eines neuen Infotypen mit dieser Transaktion soll in diesem Artikel beschrieben werden.

Starten Sie die Transaktion PM01 und vergeben eine ID für den neu anzulegenden Infotypen. Kundeneigene Infotypen müssen mit einer 9 beginnen. In unserem Beispiel soll dies die ID 9905 sein. Anschließend verwenden Sie den Button "Objekte generieren".

Das folgende PopUp mit der Rückfrage ob die Infotypstruktur angelegt werden soll, bestätigen Sie über den Button "Anlegen"

Sie gelangen nun auf das Dynpro zur Anlage der Infotypstruktur. Geben Sie hier die Felder ein, die Ihr Infotyp später enthalten soll. In unserem Beispiel ist dies einfach das Feld BNAME vom Typ XUBNAME.

Aktivieren Sie anschließend die Struktur, ordnen Sie ein Paket zu und navigieren Sie über die Zurück-Schaltfläche. Sie werden hierbei aufgefordert neben einem Workbench-Auftrag ebenfalls einen Customizing-Auftrag anzugeben. Hierin wird das automatisch generierte Infotyp-Customizing gesichert.


Sie gelangen nun automatisch in die Pflege der Infotyp-Eigenschaften. Geben Sie hier Ihren Infotypen und eine Beschreibung an. Ansonsten müssen Sie mindestens die Zeitbindung (in unserem Beispiel Zeitbindung 3) sowie die Nummer für das Einzel- und das Listenbild angeben. Im SAP Standard sind dies nach der Generierung die Nummern 2000 und 3000.

Nun sind auch schon alle Schritte zur Anlage des Infotypen vorgenommen und wir können uns das Ergebnis schon in der Transaktion PA30 anschauen und dort den Infotyp 9905 zu einer Person anlegen.

Dies ist natürlich nur das einfachste Beispiel für die Erstellung eines Infoypen in der PA. In den nächsten Artikeln zeigen wir Ihnen, wie Sie z.B. noch die Dynpros des Infotypen anpassen und eigene Logiken implementieren.