• Header exxsens Blog

nexus - Neuerungen und Produktstatus

 An unserem Produkt nexus license manager hat sich viel getan, was wir hier kurz vorstellen möchten. Die Anpassungen gehen so weit, dass nexus in Kürze aus dem Lab in unseren Produktkatalog übergehen wird. An folgenden Bereichen wurden Veränderungen vorgenommen:

  • Berichtswesen
    • Tabellen für Kennzahlen
    • Verlaufsdiagramme
  • Systemvermessung
    • Anlage von Selbstauskünften
    • Indirekte Nutzung
  • Toolbox
    • Entwicklerschlüssel auf angeschlossenen Systemen
  • Verträge verwalten
    • Lizenzbedarf
    • Engines verwalten

Berichtswesen

Die Kachel zum Berichtswesen ist mit Leben gefüllt worden und darunter findet man nun Tabellen für interne Kennzahlen. Dabei gibt es aktuell 4 vorkonfigurierte Kennzahlen, die von nexus immer erfasst werden und die Möglichkeit, beliebige kundeneigene Werte, zu denen man einen zeitlichen Verlauf nachvollziehen können möchte, im Backen anzulegen. Immer verarbeitet werden: Aktive Nutzer, Gleichzeitige Nutzer, gültige Nutzer mit gültigen Rollenkombinationen und gültige Nutzer mit gültigen Transaktionskombinationen.

zeitlicher Verlauf der entsprechenden Kennzahl (hier: Concurrent Users)

Die kundeneigenen Kennzahlen können innerhalb von nexus direkt händisch eingegeben oder (teil-)automatisiert entweder über den nexus-Gatewayservice oder die zugehörigen ABAP-Methoden im Backend auf der Datenbank gespeichert werden.

Systemvermessung

Der Bereich "Prozess Systemvermessung" wurde so erweitert, dass hier vom Kunden die notwendigen Selbstauskünfte und auch Auskünfte zur indirekten Nutzung angelegt und verwaltet werden können, so dass man diese für ein Audit der eigenen Systemlandschaft zur Verfügung und auch Wiederverwendung zentral vorliegen hat. Wie auch bei den Verträgen lassen sich zu den Dokumenten entsprechende Kopfdaten pflegen und Anlagen hinzufügen. Auch das customizen von kundeneigenen Feldern, die als notwendig für die eigenen Auskünfte identifiziert wurden, kann im Backend durchgeführt werden, bevor diese in nexus durch den Sachbearbeiter mit Informationen befüllt werden.

Daten zur Selbstauskunft mit Wiedervorlage und den Reitern für Details, Kundenfelder und Anlagen (das Layout zur Indirekten Nutzung

Toolbox

 Die Werkzeugkiste wurde um die Anzeige der eingetragenen Entwicklerschlüssel pro System (zentraler Solution Manager und angeschlossene Systeme) erweitert, welche von hier aus auch bei Bedarf entfernt werden können.

Vertragsverwaltung

 Im Bereich zur Pflege der Vertragsdaten wurden zusätzlich zu den Nutzertypen auch die Engines mit aufgenommen. Diese können nun pro Vertrag hinzugefügt oder entfernt werden und haben eine eigene Kachel zur Anzeige, welche Engines über alle Verträge hinweg insgesamt lizenziert sind.

Daten zum Vertrag mit dem neuen Reiter zur Engineverwaltung

Das schon vorhandene Unterhaltungs-Tool für die Abstimmungen zum Thema Lizenzbedarf ist nun ebenfalls in seinen nötigen Schritten vollständig im Backend durch den Kunden pflegbar. Es ist erweitert worden um die Anzeige der Kopfdaten wie Datum der Erstellung und den Status, also ob der Vorgang noch aktiv oder bereits abgeschlossen ist.

Bereich Vertragsverwaltung mit den nun 4 Kacheln
Probleme bei der Generierung von Gateway Services ...
SAP GUI 7.50 ab sofort verfügbar

Ähnliche Beiträge